Porsche Zentrum Zürich
Tel. +41 44 305 99 99
info@porsche-zuerich.ch

Porsche Schweiz liefert 3‘350 Fahrzeuge aus

Leichter Rückgang von sieben Prozent in bewegtem Autojahr

Die Porsche Schweiz AG mit Sitz in Rotkreuz lieferte im vergangenen Jahr 3'350 Fahrzeuge aus. Dabei überzeugte der Sportwagenhersteller die Schweizer Kunden mit einer attraktiven und zukunftsweisenden Modellpalette, in der die Kunden vor allem topmotorisierte Modelle nachfragten.

Der Macan war mit 1'068 Auslieferungen das beliebteste Porsche-Modell bei Schweizer Kunden und auch im vergangenen Jahr die erfolgreichste Modellreihe. Seit seiner Markteinführung 2014 wurden insgesamt 7'035 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Von der Sportwagen-Ikone 911 lieferte Porsche Schweiz 962 Fahrzeuge aus. Besonders beliebt waren die GT- und Turbo-Modelle mit einem Anteil von 53 Prozent. Vom Cayenne wurden insgesamt 675 Fahrzeuge ausgeliefert, 459 Kunden entschieden sich für einen Panamera. 59 Prozent der ausgelieferten Panamera wurden als Plug-in-Hybrid bestellt. Von den Mittelmotorsportwagen 718 Boxster und 718 Cayman lieferte Porsche Schweiz 186 Fahrzeuge aus, wobei sich die meisten Kunden für eine der GTS-Varianten entschieden.

Michael Glinski, Geschäftsführer der Porsche Schweiz AG, sagt: „Die Umstellung auf den neuen Prüfzyklus WLTP ging an Porsche in der Schweiz nicht spurlos vorüber und wir mussten einen leichten Rückgang der Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. Mit dem neuen Macan und der neuen Generation der Sportwagen-Ikone 911 bieten wir unseren Kunden ein sehr attraktives Angebot und blicken positiv auf 2019. Ich freue mich vor allem auch auf den Verkaufsstart des ersten reinelektrischen Porsche Taycan in der zweiten Jahreshälfte und bin mir sicher, dass er die Schweizer Kunden begeistern wird.“

Weltweit lieferte die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG im vergangenen Jahr mehr als 256‘255 Fahrzeuge an Kunden aus. Damit übertraf der Stuttgarter Sportwagenhersteller den Rekordwert von 2017 um vier Prozent. Auch im Jahr 2018 behielt der chinesische Markt seine Spitzenposition bei den Auslieferungen. Das Wachstum betrug dort zwölf Prozent auf 80‘108 Einheiten. An zweiter Stelle rangieren weiterhin die USA mit einem Plus von drei Prozent auf 57‘202 Fahrzeuge. Die Auslieferungen in Europa liegen leicht unter denen des Vorjahres.